Tattooentfernung / PMUentfernen in Colico am Comersee (Italien) - Mögliche Risiken
Tattooentfernung & Permanent Make-up entfernen ... - Tattoo, Altersflecken- und Permanent Make-up weg lasern / PMU ..
Mögliche Risiken wie Schwellungen, leichte Blutungen, blaue Flecken (Bluterguss) und Verkrustungen können nach der Laserbehandlung auftreten. Sie klingen normalerweise nach einiger Zeit von selbst ab.
 
Farbänderungen der Haut (Pigmentverschiebungen) in den behandelten Bereichen unmittelbar nach der Behandlung sind normal. In sehr seltenen Fällen (etwa 4-5%), insbesondere bei Sonnenexposition, bilden sich diese nach dem Eingriff aufgetretenen Veränderungen nicht vollständig zurück und bleiben deutlich sichtbar. Hypopigmentierungen können bis zu 6 Monate anhalten. Hauterkrankungen wie Akne oder Herpes können durch die Behandlung aktiviert werden.  Bei sehr empfindlichem Hauttyp können sich leichte Krusten bilden, die in der Regel ohne Folgen abheilen. Äußerst selten bilden sich vorübergehend Bläschen, die bei nicht ordnungsgemäßer Nachsorge dann zu stärkeren oberflächlichen Verkrustungen oder Vernarbungen führen können.  Bei „Laientätowierungen“ ist es möglich, dass sogenannte „AZO-Farbstoffe“ verwendet werden. Diese Farbstoffe können bei der Entfernung der Tätowierung mittels Lasertechnik in krebserzeugende aromatische Armine gespalten werden, die dann über die Blutbahn im ganzen Körper verteilt werden können. Oft wird daher eine Probebehandlung eines kleinen Randbereiches der Tätowierung empfohlen, um das Risiko eines möglichen Farbumschlags, Pigmentverschiebungen und anderer Nebenwirkungen so gering wie möglich zu halten.Hautrötungen (Erythem) durch die Erweiterung und Füllung von Blutgefäßen in der behandelten Region, die länger andauern können.
 
Übrigens: IPL-Systeme oder Blitzlampen-Geräte sollten nicht zur Tattooentfernung verwendet werden; ihre Lichtimpulse sind viel zu lang, sodass ein hohes Narbenrisiko besteht.
 
 Copyright © 
 
Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint